uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kooperationen hat die School of Jewish Theology mit den folgenden Einrichtungen:

Abraham Geiger Kolleg

Das Abraham Geiger Kolleg an der Universität Potsdam besteht seit 1999 und ist das erste Ausbildungsseminar für Rabbiner und Kantoren in Kontinentaleuropa nach der Schoa. Es steht in der Tradition der Berliner Hochschule für die Wissenschaft des Judentums, die 1942 von den Nationalsozialisten geschlossen wurde. Das Kolleg wird aus öffentlichen und privaten Mitteln gefördert, von der Bundesregierung, der Kultusministerkonferenz der Länder und dem Land Brandenburg ebenso wie vom Zentralrat der Juden in Deutschland und der Leo Baeck Foundation. Die erste Rabbinerordination fand 2006 in Dresden statt.

Zacharias Frankel College:

As a Masorti/Conservative rabbinical school, the Zacharias Frankel College is dedicated to the philosophy, principles and values as inspired by Louis Jacobs, Abraham Joshua Heschel, Mordecai Kaplan, David Lieber, and other great modern visionaries. It builds on the thinking of positive historic Judaism and German founding fathers such as Leo Baeck and Zacharias Frankel."The Zacharias Frankel College is dedicated to training a new cadre of Masorti/Conservative rabbis in Europe who are deeply versed in Jewish texts, committed to a life of mitzvot and the love of the Jewish tradition, and who are capable of transmitting the beauty and wisdom of Judaism to others. We rejoice that our graduates will leave the College as passionate, dynamic and creative thinkers, who can bring a sense of energy and holiness to the communities they will serve. Zacharias Frankel College is fully European – and yet under full religious supervision of the Ziegler School of Rabbinic Studies." - Rabbi Professor Dr. Bradley Shavit Artson, Dean.

Zentrum für Jüdische Studien Berlin Brandenburg:

Das ZJS ist ein Kooperationsprojekt der Humboldt-Universität zu Berlin, der Freien Universität Berlin, der Technischen Universität Berlin, der Universität Potsdam, des Abraham Geiger Kollegs und des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien. Das ZJS ermöglicht den Ausbau der Vernetzung von trans- und interdisziplinären Ansätzen in Geschichte, Philosophie, Judaistik, Theologie, Literatur- und Musikwissenschaften, Kunstgeschichte und Antikengeschichte und unterstützt die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, der im Bereich der jüdischen Studien, des jüdisch-christlichen bzw. des islamisch-jüdisch-christlichen Austausches sowie der Museen- und Gedenkstättenarbeit tätig ist. Das Zentrum leistet auch einen Beitrag zur akademischen Ausbildug von Rabbinern und Kantoren.

Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft: 

Das Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft an der Universität Potsdam wurde im Frühjahr 2013 gegründet. Die inhaltliche und wissenschaftliche Ausrichtung des Instituts konzentriert sich zum einen auf die Erforschung der Religion, Geschichte und Kultur des Judentums, zum anderen auf religiöse Begriffe, Texte und Organisationen.Die unterschiedlichen am Institut vertretenen wissenschaftlichen Disziplinen aus den Bereichen Religionswissenschaft, Philosophie, Geschichte, Literaturwissenschaft und Philologie bringen ihre jeweiligen Perspektiven in die Erforschung und Lehre des Judentums, Christentums und Islam und ihrer Geschichte und Kultur ein.

PAIDEIA

Die School of Jewish Theology pflegt enge Beziehungen auf unterschiedlichen Ebenen zu Paideia, dem European Institute for Jewish Studies in Sweden. 


Informationen zur Kooperation erteilt: 
Frau Dr. Yael Kupferberg 
E-Mail: yael.kupferberg@uni-potsdam.nomorespam.de