uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Veranstaltungshinweise vom 14. bis 19. Februar

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltungen der Universität Potsdam in den kommenden Tagen aufmerksam machen. Weitere Hinweise finden Sie im elektronischen Veranstaltungskalender unter www.uni-potsdam.de/veranstaltungen

Workshop: Classical Philology Goes Digital
Digitale Technologien verändern nicht nur unser tägliches Leben, sondern auch die Wissenschaft. Griechische und lateinische Texte sind zunehmend digital verfügbar, können durchsucht und mit Metadaten versehen werden. Damit bieten die sogenannten Digital Humanities (DH) der Klassischen Philologie vielfältige neue Möglichkeiten. Umgekehrt ist eine Zusammenarbeit auch für die DH wichtig, um digitale Verfahren zu erproben und zu verbessern. Ein Workshop an der Universität Potsdam bringt Philologen mit Experten aus den Digital Humanities zusammen, um Schwierigkeiten und Chancen dieser Zusammenarbeit zu diskutieren. Gefördert wird die Veranstaltung von der VolkswagenStiftung.
Zeit: 16.-17. Februar 2017
Ort: Campus Am Neuen Palais, 14469 Potsdam, Haus 8, Raum 0.60/0.61
Kontakt: Dr. Karen Blaschka, Tel. 0331 977-1764, E-Mail: karen.blaschka@uni-potsdam.nomorespam.de
Internet: http://www.uni-potsdam.de/klassphil/informationen-de/veranstaltungen/workshop-classical-philology-goes-digital.html

Netzwerktagung: Campusschulen
Brandenburgs Bildungsstaatsekretär Dr. Thomas Drescher kommt am Donnerstag zur Eröffnung der Netzwerktagung des Projekts „Campusschulen“, das zur Qualitätsoffensive Lehrerbildung der Universität Potsdam gehört. Die vom Bundesbildungsministerium geförderte Initiative bringt Lehrer, Wissenschaftler und Lehramtsstudierende zusammen mit dem Ziel, konkrete Themen der Schul- und Unterrichtsentwicklung zu bearbeiten. Ausgehend von den spezifischen Problemen und Wünschen der Schulen entwickeln sie gemeinsam Lösungsstrategien und setzen diese an den Schulen um. Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet und evaluiert.
Zeit: 16. Februar 2017, 09:30-17:00 Uhr
Ort: Universität Potsdam, Campus Golm, Karl-Liebknecht-Str. 24/25, 14476 Potsdam, Haus 27
Kontakt: Dr. Katrin Kleemann, Tel.: 0331/ 9 77-27 12, E-Mail: campusschulen@uni-potsdam.nomorespam.de
Internet: http://www.uni-potsdam.de/campusschulenwww.uni-potsdam.de/campusschulen

Aktionsprogramm: Das aztekische Geheimnis des Lebens
Xocolatl war als „Braunes Gold“ Zahlungsmittel und Zaubertrank der Azteken, bevor es aus tropischen Plantagen nach Europa eingeführt und schließlich als Kakao und Schokolade weltweit populär wurde. Ein für Erwachsene konzipiertes Aktionsprogramm im Botanischen Garten macht mit dem Kakaobaum und etlichen anderen Pflanzen bekannt, die in dem Zusammenhang wichtig sind, darunter Vanille, Chili und Zuckerrohr. Tatsächliche Geschichte und Legenden der Azteken werden lebendig veranschaulicht, und natürlich gehört die eigene Herstellung und Verkostung delikater Kakaoprodukte dazu, bevor zum Schluss das aztekische Geheimnis des ewigen Lebens gelüftet wird.
Zeit: 19. Februar 2017, 16:00 Uhr
Ort: Botanischer Garten, Schaugewächshäuser, 14469 Potsdam, Maulbeerallee 2
Eintritt: 8 Euro im Vorverkauf, 10 Euro an der Tageskasse
Anmeldung: Telefon 0331/977-1962, E-Mail: botanischer-garten@uni-potsdam.nomorespam.de

Medieninformation 13-02-2017 / Nr. 020
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.nomorespam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Sabine Rieder
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktion@uni-potsdam.nomorespam.de