uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Prof. Dr. Michael Klessmann

Kurzbiographie:

Studium der evangelischen Theologie in Heidelberg, Tübingen und Richmond, Va  / USA; Promotion zum Dr. theol. in Münster, Habilitation an der Kirchlichen Hochschule Bethel. Professor für Praktische Theologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal. Erster Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie von 1996 – 1999; Lehrsupervisor (DGfP), Gestalttherapeut. Emeritiert seit 2008.

Forschungsschwerpunkte:

Seelsorge (besonders Krankenhausseelsorge), Supervision, Pastoralpsychologie, Pfarramtstheorie.

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Ambivalenz und Glaube. Warum sich in der Gegenwart Glaubensgewissheit zu Glaubensambivalenz wandeln muss. Stuttgart 2018, 289 S.
  • Pastoralpsychologische Perspektiven in der Seelsorge. Grenzgänge zwischen Theologie und Psychologie. Göttingen 2017, 268 S.
  • Das Pfarramt. Einführung in Grundfragen der Pastoraltheologie. Neukirchen 2012, 352 S.
  • Seelsorge. Begleitung, Begegnung, Lebensdeutung im Horizont des christlichen Glaubens. Ein Lehrbuch. Neukirchen 2008, 499 S. (5. Aufl. 2015).
  • (Hg., zus. mit Kerstin Lammer), Das Kreuz mit dem Beruf. Supervision in Kirche und Diakonie. Neukirchen 2007, 227 S.
  • Pastoralpsychologie. Ein Lehrbuch. Neukirchen 2004 (5. Aufl. 2014). 702 S.
  • Ärger und Aggression in der Kirche. Göttingen 1992, 180 S.
  • Identität und Glaube. Zum Verhältnis von psychischer Struktur und Glaube. München/Mainz 1980, 227 S.
  • Zahlreiche Aufsätze zu Themen aus Seelsorge, Pastoralpsychologie, Supervision, Pfarramtstheorie und Homiletik.