uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

MA Jüdische Theologie

In Zusammenarbeit mit dem Abraham Geiger Kolleg und dem Zacharias Frankel College wird der konsekutive Masterstudiengang Jüdische Theologie angeboten, der zum Beruf der/des Rabbiner/in führen kann. Dem Schwerpunkt entsprechend befähigt es die Absolventinnen und Absolventen, in liberalen und konservativen jüdischen Gemeinden tätig zu sein. 

Gegenstand des Masterstudiengangs Jüdische Theologie ist die vertiefte Auseinandersetzung mit der jüdischen Religion. Der Studiengang befähigt Sie, komplexe theologische, philosophische und ethische Fragestellungen im Kontext jüdischer Tradition wie auch aktueller wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Debatten zu verstehen.

Im Studium erwerben Sie exzellente Kenntnisse der antiken und mittelalterlichen jüdischen Religions- und Philosophiegeschichte sowie der weitreichenden Transformationsprozesse seit Mitte des 16. Jahrhunderts. Besonderer Nachdruck gilt im Studium der Vertiefung der Kenntnisse des rabbinischen Judentums der Antike und des Frühen Mittelalters, das für das Judentum aller Epochen, bis in unsere Gegenwart, in vielfältiger Weise prägend wurden. Die Analyse, Auslegung und religionsgeschichtliche Einordnung der Traditionsliteratur sowohl der talmudischen Ära (Mischna, Talmudim und Midraschim) als auch der späteren Literatur der Rischonim und Acharonim in den Originalsprachen stehen daher im Zentrum des Studiums. Weitere Schwerpunkte bilden die jüdische Aufklärung und die Reformbewegung, der osteuropäische Chassidismus sowie religionsphilosophische, theologische und ethische Konzepte des 19. und 20. Jahrhunderts. Das Studium der Jüdischen Theologie führt an den aktuellen Stand der Forschung heran und vermittelt den Studierenden die erforderlichen Fachkenntnisse und methodischen Kompetenzen, die zu einer selbständigen Erschließung der für die jüdische Religionsgeschichte relevanten Texte befähigen.

Berücksichtigung findet ebenso die praktische Theologie: Hierbei werden u.a. die Kenntnisse von Gottesdienstordnungen vertieft sowie liturgische Besonderheiten von Festen, Fast- und Gedenktagen behandelt. Sie erhalten damit authentische Einblicke in das heutige Judentum in seiner ganzen Vielfalt.

Für Studierende jüdischer Religionszugehörigkeit kann das Fach auch mit den Schwerpunkten liberales oder konservatives Rabbinat (Masorti) belegt werden. Ein Studium mit einem dieser Schwerpunkte ist mit der Aufnahme am Abraham Geiger Kolleg oder am Zacharias Frankel College in Potsdam verbunden. 

Damit Sie die im Studium erworbenen Kenntnisse umsetzen können, ist ein Praxismodul vorgesehen. Hierbei können Sie bestimmen, ob Sie sich für ein Praktikum z.B. in einer jüdischen Gemeinde oder Kultureinrichtung entscheiden, ein Tutorium im Rahmen des Bachelorstudiums gestalten oder sich an einem wissenschaftlichen Projekt beteiligen.

Voraussetzungen zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach. Weiterhin sollten Sie über Kenntnisse der hebräischen und aramäischen Sprache verfügen.

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Die Studienordnung für den BA Studiengang Jüdische Theologie finden Sie hier