BA Jüdische Theologie

Foto Hebräisches Buch
Foto: K. Fritze

BA Jüdische Theologie

Der Inhalt des Studiums ist umfangreich: von der Hebräischen Bibel und den großen theologischen Werke des Mittelalters bis zu den Denkern und intellektuellen Debatten der Neuzeit. So vermittelt der BA-Studiengang Jüdische Theologie den Studierenden nicht nur ein grundlegendes intellektuelles Fundament im Judentum, sondern auch kritische akademische Kompetenz sowie wertvolle Einblicke in die jüdische Religionspraxis. Besonderen Wert legt das Programm auf den Erwerb solider Kenntnisse der Hebräischen und Aramäischen Sprache, so dass die Studierenden möglichst bald mit Texten in den Originalsprachen arbeiten können. Weitere Studienschwerpunkte sind die Beziehungen des Judentums zu anderen Religionen, insbesondere zum Christentum und zum Islam, oder eine Spezialisierung auf biblische Archäologie. Ab 2018 bietet die School of Jewish Theology auch einen BA-Studiengang in Jüdischer Theologie mit dem Schwerpunkt Biblische Archäologie an.

Der BA-Studiengang Jüdische Theologie - der einzige seiner Art in Europa - steht allen interessierten Bewerbern offen, unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit!

Studienabschluss: Bachelor of Arts

Für jüdische Studierende, die eine Karriere im Rabbinat oder Kantorat anstreben, wird das Studium der Jüdischen Theologie durch praktisch-theologische Ausbildungsprogramme des Abraham Geiger Kollegs (liberal) und des Zacharias Frankel Colleges (konservativ/Masorti) ergänzt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.abraham-geiger-kolleg.de bzw. www.zacharias-frankel-college.de[MK1] 

Informationen für Interessenten für den BA Studiengang

Bitte lesen Sie die folgenden Informationen sorgfältig durch. 

Information:

Zentrale Studienberatung: https://www.uni-potsdam.de/de/studium/beratung/zsb

International Office für Studierende aus dem Ausland: https://www.uni-potsdam.de/en/international/incoming/international-students

Studienfachberatung der School of Jewish Theology: Netanl Olhoeft, M.A.

Immatrikulation:
Es gibt keine Beschränkungen für die Zulassung zum BA-Studiengang Jüdische Theologie. Das erste Semester des Studiengangs wird nur im Wintersemester angeboten. Für das Sommersemester können sich daher nur Bewerber*innen einschreiben, die bereits studiengangsrelevante Studienleistungen an einer anderen Hochschule erbracht haben (Bewerbung für ein höheres Fachsemester).
https://www.uni-potsdam.de/de/studium/zugang/uebersicht

Zulassung an einer deutschen Hochschule: Studienbewerber aus Deutschland, der Europäischen Union oder dem Europäischen Wirtschaftsraum sowie internationale Studienbewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigungfinden hier https://www.uni-potsdam.de/de/studium/zugang/uebersicht alle Informationen zur Immatrikulation.

Die Frist für die Immatrikulation für den BA Studiengang für das jeweilig folgende Wintersemester ist der 15. Juni eines jeden Jahres

Nicht-deutsche Hochschulzugangsberechtigung: Internationale Bewerber_innen mit nicht-deutscher Hochschulzugangsberechtigung bewerben sich bitte immer über uni-assist e.V. gemäß den dortigen Verfahren und Fristen. (https://www.uni-assist.de/) Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.uni-potsdam.de/de/studium/zugang/bewerbung-bachelor

 

Informationen für BA Studierende der Jüdischen Theologie

Fachberatung:

Wir bieten Ihnen eine Studienberatung an, die Ihnen hilft, Ihr Studium erfolgreich zu absolvieren. Dieses Angebot sollten Sie nicht nur zu Beginn Ihres Studiums, sondern während des gesamten Studiums regelmäßig in Anspruch nehmen. Unsere Studienberaterinnen und Studienberater können Sie in allen inhaltlichen und organisatorischen Fragen des Studiums der Jüdischen Theologie begleiten. Sie sind auch zuständig für die Anerkennung von Vorstudien und Anrechnungen aus anderen Studiengängen oder für die Einstufung in weiterführende Kurse. Bitte kontaktieren Sie Netanel Olhoeft M.A.

 

Studienordnung

Die Studienordnung für den BA Studiengang Jüdische Theologie finden Sie hier

Bewerbung

Für weiter Informationen zu Ihrer Bewerbung folgen Sie bitte diesem Link.